flickr-Rainer Kaufhold-3722760269.jpg airlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebelairlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebelairlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebelairlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebelairlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebelairlines ...ThumbnailsSternenhimmel - starry sky - m42 Orion Nebel
Leuchtende Nachtwolken (Abk. NLC von engl. noctilucent clouds) erscheinen in der Dämmerung in den Monaten um die Sommersonnenwende Richtung Norden als leuchtende faserige Wolken. Die meisten Sichtungen in Mitteleuropa gibt es von Anfang Juni bis Ende Juli.

Sie sind Ansammlungen von Eiskristallen. Im Gegensatz zu den Wolkenformen der Troposphäre, die maximal eine Höhe von 13 km erreichen, erscheinen Leuchtende Nachtwolken in einer Höhe von 81-85 km. Sie befinden sich oberhalb der Mesosphäre in der Mesopause, in der das absolute Temperaturminimum der Erdatmosphäre erreicht wird.

Aufgrund ihrer großen Höhe können sie auch nach Sonnenuntergang von der schräg unter dem Horizont stehenden Sonne angestrahlt und damit zum "Leuchten" gebracht werden. Sie werden sichtbar, wenn die Sonne zwischen 6° bis 16° unter dem Horizont steht. Das Licht der Sonne wird dann von den Leuchtenden Nachtwolken noch reflektiert, während der Himmel sonst bereits fast dunkel ist. Ihre Färbung hängt vom Sonnenstand ab und kann von gelb bis silbrig-perlmuttartig reichen. (Auszug aus Wikipedia)

Panorama aus 4 Fotos
Information
Author
Rainer Kaufhold
Rating score
no rate
Rate this photo
Visits
4592
Dimensions
1950*529
Filesize
302 KB
EXIF Metadata
Canon Canon EOS 30D
f/3.2
50 mm
1/0 s
100
0 EV
no, mode: supressed
Maker
Canon
Model
Canon EOS 30D
Date Time of Original
2009:07:14 23:03:55
Aperture Number
3.2
Exposure compensation
0 EV
Exposure Time
1/0 s
Flash
no, mode: supressed
ISO
100
Focal Length
50 mm
White Balancing
manual
Exposure Mode
manual
Exposure Metering Mode
pattern
Exposure Program
manual